Meditation in Ruhe und Bewegung

Abendkurs

 

 zurück zum Überblick

Termine:     
Donnerstags, 19 – 21 Uhr
23. Jan. – 20. März 2014

Kosten:     
90 €
ermäßigt 80/ 70 €

Ort:
Praxis an der Spree
Warschauer Str. 47
Berlin – Friedrichshain

Der Kurs gibt eine Einführung in Achtsamkeitspraxis, Metta-Meditation und einfache Qigong-Übungen, die uns helfen, aus der Bewegung in die Ruhe zu kommen. Die Metta-Meditation ist eine sehr kraftvolle urbuddhistische Praxis zur Entwicklung und Vertiefung von Mitgefühl für uns selbst und andere. Im Kontakt mit dem eigenen Herzen kultivieren wir den Wunsch des Wohlergehens: Möge ich glücklich sein. – Möge ich sicher und geborgen sein. – Möge ich frei von Leid sein. — Mögest Du…
Qigong bietet eine wunderbare Möglichkeit, diese Praxis im Körper zu verankern. Qigong hilft, den Zugang zum Herzen zu finden: seine natürliche Bewegung des Öffnen und Schließens, sein Platz zwischen Himmel und Erde, und seine Fähigkeit zu lieben und zu schenken. Andererseits lässt Qigong das Gewünschte – Glück, Geborgenheit, innerer Frieden – ein Stückchen erfahrbar werden und erlaubt, es in unser Körpergedächtnis aufzunehmen. Von dort kann es in der Meditation wieder wachgerufen werden und immer tiefer erfahrbar und wirksam werden.

Um das Metta (oft übersetzt als Liebende Güte) in uns zu verkörperlichen, begeben wir uns mit innerer Achtsamkeit in den Raum der freien Bewegung: aus dem Geisteszustand der Meditation erlauben wir dem Qi, den Körper zu bewegen und Ausdruck zu finden. In diesem Schmelz-Tiegel entsteht etwas Kraftvolles, was Ruhe und Bewegung sowie Körper und Geist in Einklang bringt.