Hakomi-Abendgruppe

 mit Susanne Heil und Pascal Storz

 

pascal und ich, 71 KB

 

 

 

 

 

Termine:     
Dienstags, 19.30 bis etwas 21.45 (spätestens 22) Uhr
17.5., 31.5., 14.6. und 5.7.2022
Schnuppertermin am 10. Mai 2022 

Kosten:
sozial gestaffelt nach Selbsteinschätzung
40 – 30 € für den Schnuppertermin
160 – 120 € für die 4 Abende

Ort:
Raum für Raum
Krüllsstraße 18
12435 Berlin – Treptow

 zurück zum Überblick

Diese Gruppe bietet Raum für einen heilsamen Kontakt zu sich selbst und zu anderen Menschen. Hakomi ist eine körperorientierte Psychotherapie-Methode, die innere Achtsamkeit nutzt, um die eigenen Innenwelten zu erforschen, und dort, wo etwas auf Veränderung wartet, neue Möglichkeiten zu entdecken. 
Dabei begleiten sich die Teilnehmer*innen gegenseitig und unterstützen sich aus einer liebevollen, annehmenden Haltung heraus. Den Prozess eines anderen Menschen zu begleiten, Einblick und Mitgefühl für seine innere Welten, Freuden und Leiden zu erleben, berührt oft auch eigene Themen und bereichert die Beschäftigung mit sich selbst auf eine besondere Art.
An den Abenden bieten wir verschiedene Zugänge an, durch die schon bewusste Themen Raum bekommen oder sich noch Unbewusstes zeigen kann.

Wer die Methode oder uns erstmal kennenlernen möchte, kann am 10. Mai zu einem Schnupper-Termin kommen. Die folgenden vier Abende sind der Auftakt zu einer fortlaufenden Abendgruppe, die nach den Sommerferien fortgesetzt wird.

Umgang mit Corona: Solange die Infektionszahlen noch hoch sind, erbitten wir einen tagesaktuellen Test, damit auch Nähe entspannt möglich ist.

Anmeldung

Bitte benutzen Sie das Anmeldeformular. Fragen kläre ich gerne vorab am Telefon unter  030-612 17 90 oder per Mail.

Ausblick

Wir möchten diese Gruppe fortlaufend anbieten. Nach den Sommerferien können neue Teilnehmer*innen dazu kommen. 

Zu uns

Susanne Heil: siehe Zu mir
Pascal Storz:  Zertifizierter Hakomi-Therapeut, Heilpraktiker für Psychotherapie, Grafik-Designer und Buchgestalter

Uns verbindet langjährige Meditationserfahrung und die Begeisterung für die Erforschung der Innenwelten im Kontakt mit anderen Menschen.